Aller Anfang...


Meine ersten Bilder!


 

ie Fotografie begeistert mich nicht erst seit heute!

Immer, wenn ich eine Kamera in die Hände bekommen konnte, wollte ich damit die abgefahrensten Bilder knipsen! Die Freistellung von Objekten (die Unschärfe in Bildern) erzeugte selbst mit einem Kit-Objektiv, für mich persönlich, immer den Anschein von Profi-Fotografie. Die jeweilige Spiegelreflexkamera stand dabei immer auf dem Automatik Modus, somit musste ich mir keine Gedanken um irgendwelche ISO-Blendenwerte, oder Belichtungszeiten machen. Objekt anvisiert, still gehalten, geknipst und schon hatte ich immer irgendwie einen unerklärlichen, aber für mich spektakulären, Unschärfe-Effekt im Bild.

 

Genial! Freistellen erzeugt also einen Effekt, der ein Bild professionell aussehen lässt.

 

Eine Erkenntnis, die, wie mir später klar wurde, nicht richtig ist.

Für den jeweiligen Moment jedenfalls war es immer wieder ein Highlight. Dieses Gefühl werde ich auch niemals vergessen, denn ich habe es heute noch, wenn ich die Kamera in die Hand nehme und mein Ziel fokussiere. Dieses im Kopf aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Dieses auseinandernehmen und neu zusammensetzen. Ich konzentriere mich immer so stark, dass ich die Welt um mich herum fast vollkommen vergesse, abschließe. Als würde ich eine geräuschdämmende Kuppel nur um mich und meinen Fokus platzieren.

Die Momente festhalten, einen Akzent meiner Vergangenheit für die Zukunft einfangen, das Präsentieren meiner Welt.

 

Das wirklich erste Mal eine Spiegelreflexkamera in meiner Obhut, war in Russland im April 2016.  Meine damalige Freundin war im Besitz einer solchen und vertraute sie mir einen Monat lang, auf meiner Reise, an. Ich hatte mich zuvor um ein Stipendium beworben, bei dem es ermöglicht wurde in einem Studienprogramm Russische Ökonomie zu studieren. Vier Wochen sollte der Spaß gehen und der Zeitplan schien knapp. Der Fokus lag also leider nicht auf der Fotografie, jedoch wich der Linsenträger nicht von meiner Seite und begleitete mich auf allen, wenn auch sehr brüchigen, Wegen in Saratov, Russland.

 

Das linke Bild, habe ich mit meinem Apple iPhone 5s in Polen (2015) gemacht. Es entstand beim Besuch meiner Freundin während ihres Auslandsemesters. Aufgenommen wurde es in der Universität Danzig.

 

 In Russland musste ich schweren Herzens feststellen, dass einfaches ,,Fotografieren", also ein Ziel aussuchen, fokussieren und abdrücken, nicht genau das hervorbringt, wie ich es wahrnehme. In lichtarmen Situationen war das Bild oft verrauscht und in lichtstarken Situationen viel zu hell...

 

Da ich, seit kleinauf mit Computern und Technik großgeworden bin, waren mir die Produkte von Adobe (hauptsächlich Photoshop) geläufig aber mit ihren  kostenfreien Konkurrenten, konnte ich meine Bekanntschaften machen. Also dachte ich: ,,Wenn die Kamera das nicht hinbekommt -> Photoshop regelt das!"



Beispiel für Überbelichtung, Engels

Beispiel Überbelichtung
Beispiel Überbelichtung

Beispiel für Unterbelichtung, Moskau

Beispiel Unterbelichtung
Beispiel Unterbelichtung

Tja, Photoshop konnte mir Zuhause in Deutschland nicht helfen, wobei die überbelichteten Bilder einfacher zu korrigieren waren, als die Unterbelichteten. Trotz dessen war das meine erste Lektion, die ich bis dato nicht zu berichtigen wusste. In Deutschland musste ich die Kamera sowieso auch wieder an meine Freundin zurückgeben, war ja schließlich nur eine Leihgabe. Es blieb mir also vorerst keine andere Möglichkeit, als es hinzunehmen und vor allem: wieder zu vergessen! -wenn ich nämlich eins bin, dann vergesslich...

 

Ich konnte in Russland dennoch ein paar wirklich schöne Schnappschüsse machen, die ich nicht vorenthalten möchte. Also viel Spaß ;)

 

Wenn ihr mehr über Russland wissen möchtet, wie es dort war oder was mich geritten hat, nach Russland überhaupt zu wollen, dann schreibt mir gerne eine Email. Je nach Anzahl der Interessierten und Fragen, werde ich entweder per Email antworten, oder einen extra Eintrag hier auf meiner Seite erstellen und eine offene Diskussionsplattform bieten!

 

Liebe Grüße euer Oli :)


Icon made by FreepikChanut is IndustryUIUXER; MADEBYOLIVER; Elegant Themes  from www.flaticon.com ; Images made by Aleksandr_samochernyi from www.freepik.com; Picture Mockup made by www.freepic.com